Der Sprecher für Wissenschaft und Kunst der CDU-Landtagsfraktion, Andreas Hofmeister, zur neuen Förderlinie „LOEWE-Exploration“:

„Mit dem Forschungsförderprogramm LOEWE hat Hessen eine Vielzahl exzellenter und teilweise global einzigartiger Forschungsvorhaben ermöglicht. Aus ehemaligen LOEWE-Projekten entstandene Sonderforschungsbereiche und neue außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bereichern die Wissenschaftslandschaft Hessens auch dauerhaft in starkem Maß. Insgesamt hat das Land Hessen für das LOEWE-Programm bereits knapp 990 Millionen Euro bereitgestellt. Hinzu kommen von den LOEWE-Zentren und -Schwerpunkten bis einschließlich 2019 eingeworbene Drittmittel in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro und Eigenmittel von Unternehmen in Höhe von rund 82 Millionen Euro.
In der neuen Förderlinie „LOEWE-Exploration“ für mutige und innovative Forschung erhalten zwölf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Landesmittel um ihren neuartigen, hoch innovativen Forschungsideen nachzugehen.

Die Forschungsförderung beträgt je zwischen 200.000 bis 300.000 Euro für zwei Jahre. Zu den nun geförderten Projekte zählen u.a.:
- Gezielte Wirkstoffe für von Viren befallene Zellen - PaaP: Protease-aktivierbare antivirale Prodrugs
- Ein neuer Angriffspunkt gegen Krebs und lebensgefährliche Pilze - Transfer RNA als Ziel von therapeutischen Fluoropyrimidinen
- Wie Mathe dem Denken in den Geisteswissenschaften hilft - Prinzipiengestützte Kategorienentwicklung für die Digital Humanities. Ein Proof of Concept

« Hofmeister erneut im OMV-Bundesvorstand