Der heimische CDU-Landtagsabgeordneter und Mitglied des Ausschusses für Wissenschaft und Kunst, Andreas Hofmeister, freut sich über den Startschuss für die fünfte Ausschrei-bungsrunde des Förderprogramms „Kulturkoffer“.

Bis zum 31. Oktober 2018 können sich wieder alle, die Kulturaktionen anbieten, um Landes-fördermittel bewerben. Dabei werden bereits etablierte Projekte genauso gesucht wie neue Angebote, die vor allem Kindern und Jugendlichen von etwa 10 bis 16 Jahren Lust auf Kultur machen aber auch generationenübergreifend begeistern.

„Mit dem Kulturkoffer wollen wir jungen Menschen die Möglichkeit bieten, Kunst und Kultur für sich zu entdecken. Im Fokus stehen dabei die Angebote abseits der Ballungsräume – also in eher strukturschwachen Regionen und auf dem Land. Ich lade alle Kulturschaffenden in unserem Landkreis Limburg-Weilburg, die mit innovativen und kreativen Ideen Kinder und Jugendliche begeistern wollen, ein, sich zu bewerben“, so Hofmeister.

Der „Kulturkoffer“ steht allen künstlerischen Sparten offen – vom Graffiti-Workshop über Theaterkurse bis hin zu Rap-Projekten. Voraussetzung ist, dass das Projekt mit
mindestens einem Kooperationspartner gemeinsam geplant und im Zeitraum von März bis Dezember 2019 durchgeführt wird. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingereichten Pro-jektideen aus. Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V. koordiniert das Förder-programm und ist für das Ausschreibungsverfahren zuständig.

„Der Kulturkoffer kommt sehr gut an: In vier Ausschreibungsrunden konnten bisher mehr als 120 Projekte gefördert werden. Man sieht, dass sich die Angebote über die Förderrunden der letzten Jahre zunehmend weiterentwickeln. Das Landesprogramm sorgt auch dafür, dass nochmal neue Ideen entwickelt werden, wie die Szene der kulturellen Bildung lebendig und weiterentwickelt werden kann“, betont Andreas Hofmeister MdL abschließend.

Alle Informationen rund um die aktuelle Ausschreibung und den Kulturkoffer gibt es auf www.kulturkoffer.hessen.de.

« Sozialarbeitskreis der CDU-Kreistagsfraktion besucht die Rathaus Apotheke in Löhnberg